Biografisches Schreiben

"Historische Familiengeschichten für spätere Generationen" - Kurs zum autobiographischen Schreiben an der Katholischen FBS Wuppertal. Nächster Kursbeginn: September 2011 - jeweils Di., sechs Vormittage - Anfragen unter bildung@fbs-wuppertal.de

In einem Pilotprojekt an der Katholischen FBS Wuppertal entstand das Buch "Erzähl doch mal... Geschichten, die das Leben schreibt". Hier Stimmen von Teilnehmerinnen:

„Diese Aufzeichnungen von verschiedenen Menschen unterschiedlichen Alters zeigen uns, wie vielseitig, lustig und fröhlich, schillernd bunt, kauzig und dramatisch, abwechslungsreich und aufregend das Leben ist.“ (Erna)

  „Der Kurs kam genau zum richtigen Zeitpunkt. Ich hatte eine Idee, ein Projekt zur Familiengeschichte im Kopf, aber (noch) kein Konzept. Mit dem Schreiben wurde nicht lange gefackelt, wir legten sofort los. Christiane stellte uns Aufgaben, indem sie uns kurze Sätze gab, zu denen wir spontan etwas schreiben sollten. Das Erstaunen war bei allen (einschließlich Christiane) groß – es klappte auf Anhieb. Jeder grub ein Stück seiner Lebensgeschichte aus, beförderte etwas an die Oberfläche, das mitunter tief verborgen war. Die Gruppe befruchtete sich gegenseitig, tauschte sich aus, nahm Anteil. Nicht alle Geschichten waren leicht und heiter, Lebensgeschichten können auch Leidensgeschichten sein. Obwohl sich die Gruppe nicht kannte, vertraute man sich, traute man sich etwas, was man sich zuvor noch nie getraut hatte.“ (Michaela)

 Auf Anfrage: Coaching, Unterstützung und Lektorat beim Schreiben einer Autobiographie